Wissenswert

PARKETTARTEN

VERLEGEARTEN

HOLZARTEN

Parkett Holzarten
Helle Holztöne
Buche hell Eiche Esche Hevea Ahorn (europäisch)
Buche hell:
Buchenparkett ist hell, ruhig und rötlichwarm im Farbton. Der Boden ist eher zurückhaltend und eignet sich gut für Räume, bei denen Einrichtung und Wände tonangebend sein sollen. Buchenholz reagiert stärker auf raumklimatische Veränderungen und Feuchtigkeit als andere Holzarten.
Härtegrad laut Brinel: 3,9
Vorkommen: West-, Mittel-, Ost-, Südeuropa

Eiche:
Eichenholz ist gelblich-braun, mit markanten Zeichnungen und bildet einen seriösen Rahmen für jeden Einrichtungsstil. Eiche ist zeitlos, überdauert jede Modewelle und ist zudem quellungsarm, strapazierfähig und optisch unempfindlich.
Härtegrad laut Brinell: 3,8
Vorkommen: in weiten Teilen Europas bis zum Kaukasus und Kleinasien


Esche:
Das schön strukturierte Eschenholz ist gelblich-hell bis rötlich-braun, je nach Sortierung. Es gibt viele Farb- und Strukturnuancen. Es ist klar und markant gezeichnet. Eschenholz ist zäh, elastisch und strapazierfähig.
Härtegrad laut Brinell: 4,0
Vorkommen: in weiten Teilen Europas bis nach Mittelrußland, dem Kaukasus und Kleinasien ( nicht in Skandinavien, Irland, Schottland und Südspanien )

  Eiche:
Eichenholz ist gelblich-braun, mit markanten Zeichnungen und bildet einen seriösen Rahmen für jeden Einrichtungsstil. Eiche ist zeitlos, überdauert jede Modewelle und ist zudem quellungsarm, strapazierfähig und optisch unempfindlich.
Härtegrad laut Brinell: 3,8
Vorkommen: in weiten Teilen Europas bis zum Kaukasus und Kleinasien


Ahorn (europäisch):
Bevorzugt zu Innenzwecken, in der Möbelherstellung, zu Drechslerarbeiten, als Blindholz und in der Sperrholzfabrikation, zu Musikinstrumenten, leichten Zimmerarbeiten etc. ...
Vorkommen: In den Regenwäldern Westafrikas, bevorzugt in Nigeria, Ghana und Kamerun, aber auch streckenweise an der Elfenbeinküste.

Hevea:
Hevea ist eine Holzart aus deren Milchsaft Rohkautschuk gewonnen wird. Erst nachdem die Bäume keine ergiebige Ernte mehr gewährleisten, wird das Holz geschlagen und verarbeitet.
Härtegrad laut Brinell: 3,5
Vorkommen: Südostasien

 

 
Mittlere Holztöne bis Dunkle Holztöne
Buche gedämpft   Doussie (Afzelia)   Iroko (Kambala)   Jatoba(Doussie-Rio)   Kirsche (Black Cherry)
Kempas (Afzelia)   Merbau   Padouk   Teak   Walnuß (Ipe)
Buche gedämpft:
Mit Dampf behandeltes Buchenholz hat einen dunklen, rötlichen Farbton, ähnlich der Erle oder Kirsche. Die Farbe verliert sich jedoch im Laufe der Jahre durch Lichteinwirkung.
Härtegrad laut Brinell: 3,9
Vorkommen: West-, Mittel-, Ost-, Südeuropa

Doussie ( Afzelia ):
Afzeliahölzer sind aufgrund von hoher Festigkeit und Witterungsresistenz besonders gut für Parkett geeignet und wirken durch die rötlichbraune Färbung sehr warm und edel.
Härtegrad laut Brinell: 4,7
Vorkommen: Afrika

Iroko (Kambala):
Iroko ist aufgrund der hohen Witterungsbeständigkeit, des Stehvermögens und der Härte ein vielseitig verwendbares Holz. Durch Licht- und besonders Sonneneinwirkung erhält es seinen matten goldbraunen bis dunkel olivbraunen Glanz.
Härtegrad laut Brinell: 3,5
Vorkommen: Äquatoriales und tropisches Afrika

Jatoba (Doussie-Rio):
Ein sehr strapazierfähiges, extrem hartes und schweres Laubholz, dunkelrot, dunkelbraun bis violett getönt, dunkelt bei Sonneneinstrahlung nach, ist als verklebtes Parkett auch auf Fußbodenheizung geeignet.

Härtegrad laut Brinell: 7,1
Vorkommen: Mexico, Westindien, Paraguay,Bolivien, Brasilien

Kirsche (Black Cherry):
Kirsche ist rötlichwarm im Farbton und wunderschön gemasert. Ein stilvoller Fußboden mit elegantem Charakter.
Härtegrad laut Brinell: 3,1
Vorkommen: mit Ausnahme des äußersten Nordens, in ganz Europa, . Nordamerika, Kleinasien, Nordpersien bis zum Kaukasus

  Kempas ( Afzelia ):
Kempasholz ist hart und schwer und eignet sich für normal beanspruchte Fußböden. Es hat eine um ca. 25% höhere dynamische Stoßfestigkeit und Zähigkeit wie Teakholz Es erzeugt durch den hellrot- bis dunkelrotbraunen Farbton eine wohnliche Atmosphäre.
Härtegrad laut Brinell:4,4
Vorkommen:Malysia, Sumatra, Indonesien

Merbau:
Merbau ist ein sehr hartes und festes, jedoch deutlich poriges Holz, neigt wenig zum Arbeiten und ist mit den Festigkeitseigenschaften des Eichenholzes vergleichbar.
Härtegrad laut Brinell: 4,9
Vorkommen: Südostasien, Malaiischer Archipel, Philippinen

Padouk:
Padouk ist wegen seiner hohen Abnutzungsfähigkeit besonders gut für Parkettböden geeignet, allerdings wegen seines lebhaften Rottons mit Tendenz zu purpurrot nicht überall passend. Das Holz kann sich unter direktem Lichteinfluß verändern und dann zu einem goldenen, rötlichbraunen Ton nachdunkeln.
Härtegrad laut Brinell: 4,3
Vorkommen: Burma, Thailand, westliches Äquatorialafrika

Teak:
Teak ist ein hervorragendes Holz, gilt als sehr feuerresistent und ist in seinen Festigkeitswerten dem europäischen Eichenholz vergleichbar aber dauerhafter. Die Färbung ist goldbraun mit dunkler Maserung mit Tendenz zu dunkelorange. Die anfänglich sehr starken Farbunterschiede schwächen durch Lichteinwirkung langsam ab, bis eine gleichförmige Färbung der Holzart erreicht ist.
Härtegrad laut Brinell: 3,5
Vorkommen: Südasien

Walnuß ( Ipe ):
Ein extrem hartes Holz mit sehr hoher Beanspruchbarkeit, daß durch den braungelben bis olivbraunen Farbton sehr edel und elegant wirkt.
Brinellhärte: 3,5
Vorkommen: Mittel- und Südamerika
  Copyright © 2016 OBJEKT PARKET HANNOVER. All rights reserved - Impressum/Adresse - Datenschutz - Nutzungsbedingungen - Designed by EXPO21XX